Magazin

5 Typische Positionen Meister Logistik

Mit neuen Fachkenntnissen beginnt ein frisches Kapitel in deiner Karriere. Was das genau für deine Möglichkeiten am Arbeitsmarkt bedeutet, zeigen wir dir an 5 typischen Berufen für die Meister Logistik.

Wie bereitet dich die Weiterbildung vor?

In Seminaren zur IHK-Weiterbildung wird dein Wissen aus der Ausbildung und dem Berufsleben vertieft. Kurse sind staatlich anerkannt, werden gefördert und verbessern deine Chancen, die anstrengende Prüfung gut zu bestehen.

Die Weiterbildung als Logistikmeister/in richtet sich nach strengen Qualifikationen und Handlungsfeldern aus der einheitlichen Prüfungsordnung. Seminarinhalte sind z. B. Logistische Prozesse, Personalmanagement und Ausbildung, Führungs- und Organisationskompetenzen, rechtsbewusstes Handeln und aus der Prüfungsordnung abgeleitet.

Lohnt sich der Aufstieg?

Für 85 % der erfolgreichen Teilnehmer/innen einer Weiterbildung hat sich die Karriere nach dem Abschluss zur Erfolgsgeschichte entwickelt. Neben der Zufriedenheit über neue Aufgaben, dem positivem Feedback aus Berufs- und Privatleben sowie dem Aufstieg in der Hierarchie macht sich die Bildung auch auf dem Konto bemerkbar.

Bis zu 1.000 € mehr verdienst du nach der Fortbildung als im Beruf der Fachkraft. Im Vergleich zum deutschen Durchschnittsgehalt fällt der Unterschied vor allem bei früher Weiterbildung auf.

Gehaltsvergleich Durchschnittsgehalt Deutschlands & Logistikmeister

  • Angestellte verdienen im Durchschnitt ca. 3.260,00 € brutto pro Monat.
  • Das Gehalt der Logistikmeister/in lag laut Entgeltatlas mit 3.775,00 € höher.

5 Berufe für Logistikmeister/in

Die folgenden Berufsbeschreibungen stammen aus aktuellen Stellenanzeigen der Bundesagentur für Arbeit. Diese 5 typischen Positionen zeigen dir, wie Schwerpunkte der Weiterbildung, Erfahrung und andere Qualifikationen in den Anforderungsfeldern variieren können.

1. Leiter/in Lagerlogistik

Als Leiter/in der Logistik bist du für die störungsfreie Arbeit in Lager und Logistik verantwortlich. Dabei überwachst du Prozesse, kontrollierst Abläufe und übernimmst weitere Management- und Führungsaufgaben. Als Lagerleiter/in benötigst du neben einer exakten Arbeitsweise, einer guten Auffassungsgabe und guten Fachkenntnissen auch Erfahrung im Beruf und als Führungsperson. 

Aufgaben im Detail:

  • Führung der Mitarbeiter in der Abteilung
  • Prozesse in Logistik und Lagerwirtschaft analysieren und optimieren
  • Personalaufgaben
  • Tourenplanung & Bestandskontrolle
  • Prüfung der Wareneingänge, Überwachung der Kommissionierung & Lagerbedingungen
  • Qualitätsstandards überwachen

Laut Entgeltatlas liegt dein Gehalt als Leiter/in der Logistik im Durchschnitt bei 5.948 €.

2. Stellvertretende Abteilungsleiter/in

In vielen Abteilungen fallen zwar Aufgaben der Logistik und Lagerwirtschaft an, sind jedoch von anderer Natur als im Lagerbüro und eher auf den betriebswirtschaftlichen und kaufmännischen Fokus ausgerichtet.

Deine Chancen für den Beruf der Abteilungsleiter/in steigen mit Erfahrungen in der Logistik und den vertieften kaufmännischen Kenntnissen aus der Weiterbildung. Auch praktische Fähigkeiten im Bereich der Management- und Führungsaufgaben sind für den fordernden Beruf elementar.

Aufgaben im Detail:

  • Terminierung & Überwachung der Abläufe
  • Bedarfsbestimmung & Absprache mit anderen Abteilungen
  • Managementaufgaben in Lagerhaltung & Logistik
  • Dokumentation und Überwachung von Lager- und Unternehmenskennziffern
  • Verantwortung für Wareneingänge, Versandabfertigung und Reklamationen
  • Führungsaufgaben und Vertretung der Abteilungsleitung

Das Gehalt für stellvertretende Abteilungsleiter/innen ist ohne die konkreten Aufgaben und die geforderte Verantwortung schwer anzugeben. Der Entgeltatlas nennt als Gehalt für Gruppen- und Teamleiter/in 5.696 €.

3. Logistikmeister/in

Die Abschlüsse der Weiterbildung sind auf die Anforderungen der Branchen zugeschnitten. Ein Zeichen dafür sind die vielen Stelllenangebote, in denen konkret nach Logistikmeister/innen gesucht wird.

Die Aufgaben entsprechen dem Inhalt der Prüfung und Weiterbildung, sind bei Führungs- und Managementaufgaben, aber auch bei qualifizierten Sachaufgaben zu finden. Je nach Unternehmen übernimmst du als Meister/in auch praktische Tätigketien in Lager & Logistik.

Aufgaben im Detail:

  • Terminierung logistischer Tätigkeiten
  • Überwachung der Kommissionierung / Arbeit in Abteilung
  • Fachliche Führung des Teams
  • Personalaufgaben, Einsatzplanung,
  • Optimierung von Abläufen in Logistik
  • Überwachung der Arbeitssicherheit
  • Management des Fuhrparks
  • Wartungen und Reparaturen

Dein Logistikmeister/in Gehalt  liegt laut Entgeltatlas im Durchschnitt bei 3.775 €.

4. Bereichsleiter/in Logistik

Wie unterschiedliche Führungsaufgaben in der Logistik sein können, zeigt die vorliegende Stellenbeschreibung der Bereichsleiter/in Logistik. Als Verantwortliche/r für den Bereich überwachst und optimierst du Prozesse und bist mit kaufmännischen und betriebswirtschaftlichen Kenntnissen für Führungs- und Management- sowie Leitungsaufgaben verantwortlich.

Charakteristisch ist das Reporting an Vorgesetzte und Stakeholder und die intensive Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern.

Aufgaben im Detail:

  • Management von internen und externen Mitarbeitern
  • Optimierung von Prozessen
  • Leistungskennziffern in Logistik überwachen
  • Einführung neuer Prozesse und Systeme im Fokus der Unternehmensziele
  • Beschaffung von Arbeits- und Hilfsmitteln

Dein Gehalt als Bereichsleiter/in kann laut Entgeltaltas bei mehr als 6.700 € liegen.

5. Fachkraft & Schichtleiter/in

In diesem Job baust du nach und nach auf deine Fähigkeiten aus der Ausbildung auf. Das eignet sich z. B., wenn du nach der berufsbegleitenden Weiterbildung Erfahrungen mit Führungsaufgaben sammeln möchtest. Als Fachkraft mit Verantwortung der Schichtleitung bist du für Sachaufgaben sowie Führungs- und Managementaufgaben verantwortlich.

Aufgaben im Detail:

  • Sachaufgaben im Lager (Einlagern, Kommissionieren)
  • Leitung & Verantwortung von Warenannahme, -ausgang und Kommissionierung
  • Personalplanung und Prozessmanagement
  • Bestandskontrollen, ABC-Analysen, Überwachung von Kennziffern

Dein Gehalt als Schichtführerin beträgt laut Entgeltatlas etwa 4.932 € .

Deine Karriere in Lager & Logistik

Die Aufstiegsfortbildung ist kein Geheimrezept für Erfolg. Als Meilenstein in deiner Laufbahn ermöglicht dir der IHK-Abschluss als Logistikmeister/in den Zugang zu Tätigkeiten und Positionen, die dir sonst erst nach Jahren der Erfahrung möglich wären.

Für eine erfolgreiche Karriere kommt es auf die Summe aus Leitung am Arbeitsplatz, deine Fachkenntnisse sowie das gute Abschneiden in den Bildungsmaßnahmen ab. Wenn du dich gezielt in einem Fachbereich spezialisierst, früh klare Ziele vor Augen hast und diese mit Vorgesetzten kommunizierst, gelingt der Aufstieg.

  • Mehr erfahren!
    Unsere Lehrgangsbeschreibung zur Prüfungsvorbereitung auf die IHK-Prüfung zum Logistikmeister.

    Logistikmeister

    Unsere Lehrgangsbeschreibung zur Prüfungsvorbereitung auf die IHK-Prüfung zum Logistikmeister.

    Mehr erfahren!

    Nach einer Ausbildung im Lager oder der Disposition bist du für eine Aufstiegsfortbildung qualifiziert.