Weiterbildung zum Personalfachkaufmann (IHK) - berufsbegleitend

Ziele des Seminars

Bachelor Professional in Human Resources Management (CCI)

In unserem Seminar zur Vorbereitung auf die anerkannte IHK-Prüfung „Personalfachkaufmann / Personalfachkauffrau“ erwirbst du hochwertige berufliche Handlungskompetenzen, insbesondere in den folgenden Bereichen:

  • Personalpolitik
  • Personalplanung
  • Personalmarketing
  • Personalcontrolling sowie
  • Personal- und Organisationsentwicklung

Um im Personalwesen eigenverantwortlich zu arbeiten und um personalwirtschaftliche Führungsaufgaben zu übernehmen, ist die fundierte Kenntnis der relevanten rechtlichen Bestimmungen unverzichtbar. In unserem Seminar liegt daher – orientiert an den Prüfungsvorgaben – ein thematischer Schwerpunkt in dem Bereich:

  • Arbeits- und Sozialrecht

Personalverantwortliche sind in ihren Unternehmen auch immer der Ansprechpartner für sämtliche Belange der betrieblichen Ausbildung. Daher ist der Nachweis der berufs- und arbeitspädagogischen Kenntnisse (nicht im Lehrgang enthalten) gemäß der Ausbilder-Eignungsverordnung eine Zulassungsvoraussetzung für die Prüfung.

Seminar- und Prüfungsinhalte

Personalarbeit organisieren und durchführen

  • Personalbereich in die Gesamtorganisation des Unternehmens einbinden
  • Personalwirtschaftliches Dienstleistungsangebot gestalten
  • Prozesse im Personalwesen gestalten
  • Projekte planen und durchführen
  • Informationstechnologie im Personalbereich nutzen
  • Beraten und Fachgespräche führen
  • Präsentations- und Moderationstechniken einsetzen
  • Arbeitstechniken und Zeitmanagement anwenden

Personalarbeit auf Grundlage rechtlicher Bestimmungen durchführen

  • Individuelles und kollektives Arbeitsrecht anwenden
  • Rechtswege kennen und das Prozessrisiko einschätzen
  • Einkommens- und Vergütungssysteme umsetzen
  • Sozialversicherungsrecht anwenden
  • Sozialleistungen des Betriebes gestalten
  • Personalbeschaffung durchführen
  • Administrative Aufgaben einschl. Entgeltabrechnung bearbeiten

Personalplanung, -marketing und -controlling gestalten und umsetzen

  • Konjunktur- und Beschäftigungspolitik bei der Personalplanung und beim Personalmarketing berücksichtigen
  • Personalwirtschaftliche Ziele aus der strategischen Unternehmensplanung ableiten
  • Beschäftigungsstrukturen und Personalbedarfe für Produktions- und Dienstleistungsprozesse analysieren und ermitteln
  • Personalbedarfs- und Entwicklungsplanung durchführen
  • Personalcontrolling gestalten und umsetzen

Personal- und Organisationsentwicklung steuern

  • Mitarbeiter beurteilen, deren Potenziale erkennen und fördern
  • Konzepte für die Kompetenzentwicklung der Mitarbeiter sowie Qualifikationsanalysen und Qualifizierungsprogramme entwerfen und umsetzen
  • Zielgruppenspezifische Förderprogramme erarbeiten und umsetzen
  • Qualitätsmanagement in der Personal- und Organisationsentwicklung einsetzen
  • Führungsmodelle und Führungsinstrumente anwenden, Führungskräfte beraten
  • Betriebliche Arbeitsformen mitgestalten, Grundsätze moderner Arbeits- und Lernorganisation umsetzen

Anmelden - Starte deine Traumkarriere jetzt!

zur Anmeldung

Zulassungsvoraussetzungen

Zur Prüfung ist zuzulassen, wer:

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem dreijährigen anerkannten Ausbildungsberuf der Personaldienstleistungswirtschaft und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens dreijährige Berufspraxis oder
  • eine mindestens fünfjährige Berufspraxis nachweist.

Die Berufspraxis soll wesentliche Bezüge zu den oben beschriebenen Aufgaben eines/-r Gepr. Personalfachkaufmann/-frau haben. Die Berufspraxis muss im Personal- oder Sozialwesen absolviert worden sein.

Bis zum Ablegen der letzten Prüfungsleistung ist der Nachweis der berufs- und arbeitspädagogischen Kenntnisse / Ausbildereignungsprüfung (nicht im Lehrgang enthalten) zu erbringen.

Seminarbeschreibung

Personalfachkaufleute (IHK), Gesamtdauer: 6 Monate
(ohne Ausbildereignung)

Folgende Leistungsbausteine gehören zum Seminar:

6 Monate - berufsbegleitender Unterricht

  •  24 Samstage online-Unterricht von 08:00 - 13:30 Uhr
  •  24 Abende online-Unterricht von 19:00 - 21:30 Uhr
    (einmal wöchentlich dienstags)

5 Klausurenkurse - Prüfungsvorbereitung

  • 5 Abende online-Unterricht
  • montags bis freitags, 19:00 Uhr bis 21:30 Uhr
    (vor den schriftlichen Prüfungen)

1 Coaching - Präsentation und Fachgespräch

  • 1 Tag online-Unterricht
  • Sonntag, 08:00 Uhr bis 13:30 Uhr
    (orientiert an dem mündl. Prüfungstermin)

Lernmaterialien, Prüfungen

  • Text- und Übungsbuch (print und digital)
  • Aufgaben / Lösungen einer Original-IHK-Prüfung (digital)

Präsenzunterricht „live online“

Die fortschreitende Digitalisierung von Lern- und Arbeitsprozessen ermöglicht ein „live-online-Angebot“, das sowohl den Erwartungen an eine erfolgreiche Prüfungsvorbereitung als auch den modernen Lebensbedürfnissen unserer Kunden vollständig entspricht. Soziales Lernen findet nämlich immer dann statt, wenn Lehrende und Lernende zur gleichen Zeit an einem bestimmten Ort zusammenkommen. Dieser Ort kann – dank Digitalisierung – auch ein virtueller Ort sein. Unsere kompetenten Dozenten bereiten dich „live“ auf deine Fortbildungsprüfungen vor, das bedeutet, du hast jederzeit die Möglichkeit, deine offenen Fragen zu stellen.

Kosten und Gebühren

Die Seminarkosten betragen 2.970,00 Euro inkl. Lern- und Arbeitsmittel.

Eine Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung ist bei Bedarf separat zu buchen.

Die Gebühren der IHK-Prüfung sind bei der zuständigen Industrie- und Handelskammer zu erfragen und nicht von der Seminargebühr erfasst.

Anmelden - Starte deine Traumkarriere jetzt!

zur Anmeldung

Weiterbildung Personalfachkaufleute: Inhalt, Gehalt und Perspektiven

Neue Aufgaben und Verantwortung stehen im Fokus der Weiterbildung als Personalfachkaufmann und -frau. Nach der IHK-Weiterbildung warten besseres Gehalt und neue Karrierechancen mit Management- und Führungscharakter.

Menschliche Arbeitskraft ist in Unternehmen ein wichtiger Erfolgsfaktor und für diesen nehmen Personalfachkaufleute eine Schlüsselrolle ein. Das Berufsbild führt Sie nach einer IHK-Weiterbildung auf Bachelor-Niveau an neue, verantwortungsvolle Aufgaben im Personalmanagement.

Als ideale Laufbahn und Qualifikation vor der Weiterbildung gilt die Ausbildung in der Personaldienstleistungswirtschaft. Doch auch andere Wege führen zur erfolgreichen Weiterbildung. 

Wir zeigen, welche Kompetenzen in der Weiterbildung aufgebaut werden, welche Prüfungsinhalte die IHK maßgebend abverlangt und was im Berufsbild für Aufgaben und Gehaltssprünge zu erwarten ist.

Aufgaben und Arbeitsalltag der Personalfachkaufleute

Personalfachkaufmann und -frau übernehmen Aufgaben der Planung, Prozessgestaltung, -durchführung und -bewertung im Bereich des Personalwesens. Neben der Begleitung von internen Prozessen und Abläufen liegen Aufgaben in der Beratung von Mitarbeitern, Managern und Geschäftsleitung. Qualifizierte Aufgaben und Führungsaufgaben im Bereich der Beschaffung, des Marketings und Personalpolitik sind als Weiterentwicklung der Aufgaben von Personalkaufleuten zu verstehen.

Der Arbeitsalltag führt Sie durch Einzel- und Gruppenarbeit in Büros, Seminarräume, Einzel- und Gruppengespräche mit Mitarbeitern, Managern, Geschäftsleitung.

Arbeitsort und Branchen

Neben der Arbeit im Büro wird auch die Tätigkeit am mobilen Arbeitsplatz, in anderen Abteilungen des Unternehmens, Seminarräumen oder auf Messen und Veranstaltungen zum Teil der Aufgaben gehören. Personalfachkaufleute kommen in Unternehmen aller Branchen zum Einsatz.

Ihre Kompetenzen sind immer dann gefragt, wenn Mitarbeiter gefunden und effektiv eingesetzt werden sollen.

Worum geht es in der Weiterbildung?

Die Qualität der Weiterbildung wird in den Weiterbildungsseminaren und Prüfungen sichergestellt. Schirmherrschaft über die Inhalte haben die Kammern und das Bundesministerium für Bildung und Forschung.

In der Weiterbildung Personalfachkaufmann und -frau wird praxisorientiert auf die Inhalte der dualen Ausbildung und Anforderungen des Berufsalltags aufgebaut. Dabei bereiten Seminare qualifizierte Fachkräfte auf die Aufgaben der Fachkaufleute und die Prüfung der IHK vor.

Weiterbildungsinhalte sind angelehnt an die “Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfter Personalfachkaufmann/Geprüfte Personalfachkauffrau”. In dieser werden Weiterbildungsinhalte als Handlungsbereiche für Prüfung und Berufsalltag definiert.

Personalarbeit organisieren und durchführen:

In diesem Bereich werden Inhalte vermittelt, welche den organisatorischen und effektiven bzw. gewinnorientierten Ablauf und die Organisation von Personalaufgaben im Unternehmen ermöglichen.

Teilgebiete sind Prozessorganisation, Dienstleistungsgestaltung, Beratung, moderne Arbeitstechniken und andere.

Personalarbeit auf Grundlage rechtlicher Bestimmungen durchführen:

Geltendes Recht muss in allen Phasen der Beratung von Mitarbeitern und Managern befolgt sein. In diesem Handlungsbereich beweisen angehende Personalfachkaufleute, dass Kenntnisse in den Phasen Personalbeschaffung, Vertragsgestaltung und rund um Arbeitsverhältnisse bestehen.

Teilgebiete sind Arbeitsrecht, Rechtswege und Prozessrisiko, administrative Aufgaben und andere.

Personalplanung, -marketing und -controlling gestalten und umsetzen:

Unter Beachtung der wirtschaftlichen Einflüsse auf die Personalbeschaffung planen, gestalten und bewerten Personalfachkaufleute Prozesse der Personalplanung und Beschaffung. Dies geschieht in Abstimmung mit Managern, Mitarbeitervertretung und Geschäftsführung.

Teilgebiete dieses Handlungsbereichs sind Einfluss von Konjunktur und Beschäftigungspolitik auf Personalmarketing, personalwirtschaftliche Ziele, Bedarfs- und Entwicklungsplanung, Controlling und andere. 

Personal- und Organisationsentwicklung steuern:

Personalentwicklung, Pflege und Aufbau von sozialen, methodischen und fachlichen Kompetenzen sowie weitere betriebliche Veränderungsprozesse werden in Zusammenarbeit mit der Geschäftsleitung geplant, gesteuert und durchgeführt.

Teilgebiete des Handlungsbereichs sind die Beurteilung und Förderung von Mitarbeitern, Kompetenzentwicklung, Entwicklung und Umsetzung von Qualitätsprogrammen und Förderprogrammen. Auch andere Formen der Entwicklung von Mitarbeitern, Führungskräften, Arbeits- und Lernorganisation sind Gegenstand von Weiterbildung und Prüfung.

Zugangsvoraussetzungen - An wen richtet sich die Weiterbildung?

Die Weiterbildung richtet sich an alle Personen, die über theoretische und praktische Kenntnisse aus der Personaldienstleistungswirtschaft, aus einem absolvierten Ausbildungsberuf oder des Berufsalltags verfügen.

Möglich sind 4 Kombinationen aus Ausbildung und Berufspraxis:

  1. erfolgreich absolvierte Ausbildung Personaldienstleistungswirtschaft und - min. 1 Jahr Berufspraxis
  2. erfolgreich absolvierte Ausbildung im kaufmännischen oder verwaltenden Beruf und - min. 2 Jahre Berufspraxis
  3. erfolgreich absolvierte Ausbildung in anerkanntem Beruf und - min. 3 Jahre Berufspraxis
  4. min. 4 Jahre Berufspraxis

Zugangsvoraussetzungen zwischen Weiterbildungsseminaren und der Prüfungszulassung können abweichen. Beachten Sie bitte die Details der Kursbeschreibungen auf unseren Seminarseiten.

Gehalt vor und nach Weiterbildung

Gehalt Ausbildungsberufe Personaldienstleistungswirtschaft:

Personaldienstleistungskaufmann/-frau: 2.751,00 € bis 4.312,00 €

Personaldisponent/in: 2.751,00 € bis 4.312,00 EUR

Gehalt nach Weiterbildung:

Fachkaufmann/-frau - Personal: 3.596,00 € bis 6.139,00 €

Gehalt bzw. Entgelt unterscheidet sich nach Standort, Größe und Branche des Unternehmens. Auch persönliche Erfahrung, Spezialisierungen und Biografie haben einen Einfluss auf das Gehalt.

Die Angaben stammen aus dem Entgeltatlas der Bundesagentur für Arbeit es entsteht kein Anspruch für Gehaltsforderungen.

Weiterbildung lohnt sich

Absolventen der Aufstiegsweiterbildungen bewerten den Karriereschritt als positiv. Auswirkungen zeigen sich auf das Berufs- und Privatleben sowie auf die Zufriedenheit und Rückmeldung aus Familie und Bekanntenkreis.

Über eine erfolgreich absolvierte Weiterbildung als Personalfachkaufleute freuten sich im Jahr 2020 stolze 1.402 von 1.750 Teilnehmern.

 

Anmelden - Starte deine Traumkarriere jetzt!

zur Anmeldung