Magazin

5 gute Gründe für deine Fortbildung zum Wirtschaftsfachwirt

Für dich sind sie eine wichtige Motivation, um beim Lernen, der Prüfung und in der Karriere deine Ziele zu erreichen. Die Industrie- und Handelskammer prüft seit 1979 in der Erfolgsumfrage, aus welchen Gründen Prüfungsteilnehmer den Aufstieg meistern wollen und welche Ziele direkt innerhalb der ersten Jahre in Erfüllung gehen. Laut aktueller Umfrage erfüllten sich berufliche Gründe direkt für 65 % und persönliche Gründe für 85 % der erfolgreichen Aufsteiger.

Die 5 häufigsten Gründe für eine Weiterbildung

Darf es etwas mehr sein? Höher hinaus und mehr verdienen wollen die meisten der Bewerber. Doch auch die persönliche Entwicklung, das Absichern des Arbeitsplatzes und Erlernen neuer beruflicher Inhalte sind in der Rangliste.

  1. Beruflich aufsteigen (66 %)

    Zwei Drittel der Teilnehmer an Aufstiegsfortbildungen wünschen sich den beruflichen Aufstieg. Die neue Jobbeschreibung bringt dich bis in die Mitte der Hierarchie. Ein wichtiges Ziel für ⅔ der Absolventen.

     
  2. Besseres Gehalt (46 %)

    Unzufrieden mit dem Gehalt ist laut Umfragen jeder vierte Deutsche. Die Hälfte der Teilnehmer möchte die Fortbildung gezielt nutzen, um mehr zu verdienen.

     
  3. Etwas Neues lernen & Horizont erweitern (27 %)

    Der Wunsch, die eigenen Fertigkeiten zu entwickeln und sich persönlich zu verbessern, ist für etwa ein Drittel der Bewerber Motivation und Ziel. Schließlich bedeutet neues Wissen frischen Wind und Sicherheit im Arbeitsalltag.

     
  4. Erweiterung der beruflichen Kenntnisse (15 %)

    In der Fortbildung auf Bachelorniveau erlernst du wichtige Inhalte, die du später für die IHK-Prüfung und im Beruf benötigst. Neben dem persönlichen Fortschritt wollen sich laut Umfragen 15 % fachlich entwickeln.

     
  5. Sicherung des Arbeitsplatzes (11 %)

    Es ist für Unternehmen schwerer, sich von Führungskräften zu trennen. Nach einer Fortbildung bist du mit deinem Wissen und Fertigkeiten für Arbeitgeber der gesamten Branche mehr wert. Sollte es zu Kürzungen oder sogar Kündigungen kommen, ist dein Job als Fachwirt sicherer.

    Zudem bekommst du durch die Fortbildung wichtige Chancen auf einen der begehrten Arbeitsplätze an der Spitze.

     

Welche Ziele gehen in Erfüllung?

Um deine Ziele zu verwirklichen, ist berufliche Bildung ein wichtiges Werkzeug und die Fortbildung zum Wirtschaftsfachwirt ein Meilenstein im Portfolio. Dass es immer auch auf individuelle Ziele und die Leistungsbereitschaft im Unternehmen ankommt, zeigen die Ergebnisse der IHK-Erfolgsumfrage 2018.

1. Du verdienst mehr

Mit dem Wirtschaftsfachwirt ist dein Gehalt im Durchschnitt 2.000 € höher als in einem anderen kaufmännischen Ausbildungsberuf. Ergebnisse stellen sich dabei für manche schon in den ersten Jahren nach der Fortbildung ein.

Gehaltssteigerung nach der Fortbildung zum Wirtschaftsfachwirt für Frauen & Männer

2. Höhere Position & mehr Verantwortung

Schwer zu messen ist die Bewegung im Unternehmen. Schließlich stellen sich manche Aufstiege erst nach einigen Jahren ein und für neue Aufgaben ist nicht immer eine neue Stellenbeschreibung notwendig.

Die meisten Bewegungen erfolgten nach der Aufstiegsfortbildung vom Sachbearbeiter und Facharbeiter hin zum Gruppen- und Teamleiter sowie Hauptsachbearbeiter. 

3. Persönliche Gründe werden erfüllt

Für 85 % der erfolgreichen Absolventen stellt sich bald eine Verbesserung der persönlichen Umstände ein. Positive Rückmeldung und mehr Anerkennung kommen von Kollegen, aber auch aus der Familie und dem Bekanntenkreis.

Verbesserung persönlicher Umstände

4. Berufliche Verbesserung spürbar

Für 65 % der Absolventen ist direkt eine berufliche Verbesserung spürbar. Bei 23 % ist diese noch nicht eingetreten, doch die bestimmte Erwartungshaltung darf angenommen werden. Die übrigen Befragten gehen nicht von einer Verbesserung aus.

Diese Zahlen sind sehr gut, schließlich beginnen 66 % die Fortbildung mit dem Ziel des Aufstiegs.

5. Mehr als 85 % würden es wieder tun

Wie gut der berufliche Aufstieg wirkt und Erwartungen erfüllt, kommt in dieser Zahl zum Ausdruck. Während im Jahr 2014 etwa 76 % wieder dieselbe Bildungsmaßnahme wahrnehmen würden. War es 2018 für 85 % der Absolventen die richtige Entscheidung. Für zwei Drittel kommen zudem weitere Bildungsmaßnahmen infrage.

Du setzt deine Ziele – und auch Grenzen

Erfolg kommt nicht von allein. Du bist selbst für deine Karriere verantwortlich und musst deine Ziele definieren und Wege finden, sie zu erreichen. Nicht alle haben dieselben Voraussetzungen, das gleiche Vorwissen oder identische Chancen.

Doch ein guter Abschluss der IHK-Prüfung zum Wirtschaftsfachwirt und die konkrete Kommunikation von Plänen können dir im Unternehmen Türen öffnen oder dir zeigen, wann du dich nach neuen Chancen umsehen musst. Durch Bildung, Wissen und Spezialisierung hast du die effektivsten Werkzeuge für deine Karriere gefunden.

  • Mehr erfahren!
    Unsere Lehrgangsbeschreibung zur Prüfungsvorbereitung auf die IHK-Prüfung zum Wirschaftsfachwirt.

    Wirschaftsfachwirt

    Unsere Lehrgangsbeschreibung zur Prüfungsvorbereitung auf die IHK-Prüfung zum Wirschaftsfachwirt.

    Mehr erfahren!

    Und warum machst du Karriere? Höheres Gehalt, mehr Verantwortung, etwas Neues lernen und wagen – Der Wunsch nach Verbesserung erfolgt immer aus guten Gründen.