Magazin

Kaufmann/-frau für Büromanagement - Karriere & Aufstiegschancen

Der Beruf Kaufmann/-frau für Büromanagement erfreut sich großer Beliebtheit unter den Auszubildenden in Deutschland. Insbesondere bei weiblichen Azubis ist dieser Ausbildungsberuf eine häufig gewählte Option. Laut Statistiken des Statistischen Bundesamtes aus dem Jahr 2019 war er mit einem Anteil von 10 % der am häufigsten gewählte Ausbildungsberuf unter den neu abgeschlossenen Ausbildungsverträgen für Frauen.

Im Vergleich dazu war bei den männlichen Azubis der Beruf des Kraftfahrzeugmechatronikers mit einem Anteil von 6,5 % am beliebtesten. Diese Zahlen unterstreichen, dass der Beruf Kaufmann/-frau für Büromanagement eine signifikante Rolle in der Berufswahl junger Menschen spielt und eine relevante Option für den Karriereeinstieg darstellt.

Als Kaufmann/-frau für Büromanagement kannst du dich:

  • in einem Beruf in Wirtschaftsunternehmen oder dem öffentlichen Dienst beweisen,
  • zum IHK-Fachwirt und später zum Betriebswirt weiterbilden lassen oder
  • sich als Fachkaufmann/-frau im Beruf spezialisieren.

Vom Berufseinsteiger bis zum Profi mit der Aus- und Weiterbildung für Kaufmann/-frau für Büromanagement?

Die hohe Beliebtheit lässt sich mit den interessanten Aufgaben und den guten Gehältern des Berufs verbinden. Ein Kaufmann bzw. eine Kauffrau für Büromanagement ist in nahezu allen Wirtschaftszweigen und Unternehmen relevant, da organisatorische und kaufmännische Aufgaben überall anfallen. Hier sind einige typische Einsatzgebiete und Tätigkeitsfelder für diesen Beruf:

Einsatzgebiete während der Ausbildung zum Kaufmann/-frau für Büromanagement

Unternehmen verschiedener Wirtschaftszweige, z.B.:

  • Industrie- und Handelsunternehmen
  • Öffentlicher Dienst
  • Verbände und Organisationen
  • Gesundheitswesen

Abteilungen:

  • Personal
  • Buchhaltung
  • Einkauf
  • Vertrieb
  • Marketing
  • Kundenservice
  • Assistenz und Sekretariat

Tätigkeitsfelder während der Ausbildung zum Kaufmann/-frau für Büromanagement

Büroorganisation und -kommunikation:

  • Planung und Organisation von Büroabläufen
  • Verwaltung von Büromaterial
  • Koordination von Terminen
  • Schriftliche und mündliche Kommunikation mit Kunden, Lieferanten und Kollegen

Kaufmännische Steuerung und Kontrolle:

  • Mitwirkung bei der Planung und Kontrolle von Unternehmensprozessen
  • Erstellung und Auswertung von Statistiken und Berichten
  • Unterstützung im Controlling

Auftragsbearbeitung und -abwicklung:

  • Erstellung von Angeboten
  • Auftragsannahme und -bearbeitung
  • Rechnungsstellung
  • Überwachung von Zahlungseingängen

Personalwesen:

  • Unterstützung im Bewerbungsprozess
  • Verwaltung von Personalakten
  • Vorbereitung der Lohn- und Gehaltsabrechnung
  • Organisation von Fort- und Weiterbildungen

Einkauf und Logistik:

  • Beschaffung von Büromaterial und Betriebsmitteln
  • Verwaltung von Lagerbeständen
  • Organisation des Warentransports

Marketing und Vertrieb:

  • Unterstützung bei der Planung und Umsetzung von Marketingmaßnahmen
  • Pflege von Kundendatenbanken
  • Vorbereitung von Verkaufspräsentationen

Veranstaltungsorganisation:

  • Planung und Organisation von Meetings, Konferenzen und Events
  • Buchung von Räumlichkeiten und Technik
  • Koordination von Catering und Servicepersonal

Als Kaufmann oder Kauffrau für Büromanagement bist du also vielseitig einsetzbar und übernimmst eine breite Palette an Aufgaben, die von administrativen Tätigkeiten bis hin zu spezialisierten kaufmännischen Aufgaben reichen. Du bist oft der organisatorische Dreh- und Angelpunkt in Unternehmen und trägst maßgeblich zum reibungslosen Ablauf der Geschäftsprozesse bei.

Gehalt während der Ausbildung zum Kaufmann/-frau für Büromanagement

1. Ausbildungsjahr: 
Handwerk: 620 Euro bis 1.059 Euro
Industrie: 1.032 Euro bis 1.154 Euro
Öffentlicher Dienst: 1.068 Euro

2. Ausbildungsjahr: 
Handwerk: 732 Euro bis 1.108 Euro
Industrie: 1.083 Euro bis 1.187 Euro 
Öffentlicher Dienst: 1.118 Euro 

3. Ausbildungsjahr:
Handwerk: 837 Euro bis 1.195 Euro
Industrie: 1.159 Euro bis 1.261 Euro
Öffentlicher Dienst: 1.164 Euro

Unterschiede im Gehalt der Büromanagement-Azubis ergeben sich z. B. zwischen den Bundesländern. Alle Gehälter in brutto. Die Datenquelle zu den Gehaltsangaben und weitere Informationen der Arbeitsagentur findest du unter diesem Link.

Möglichkeiten der Aufstiegsweiterbildung für Kaufmann/-frau für Büromanagement

Nach deiner Ausbildung zum/zur Kaufmann/-frau für Büromanagement gibt es zahlreiche Aufstiegsmöglichkeiten, die dir offenstehen. Mit einer Aufstiegsfortbildung, wie zum Beispiel zum Fachwirt, Fachkaufmann oder Betriebswirt, kannst du deine Karriere auf das nächste Level heben. Wir geben dir einen Überblick:

Fachwirt/-in

Als Fachwirt/-in verschaffst du dir ein breites Fundament in den wesentlichen Bereichen der Betriebswirtschaftslehre und erwirbst vertiefende Kenntnisse, die dich zum Experten in deinem Beruf machen. Du könntest dich beispielsweise zum/zur Fachwirt/-in für Büro- und Projektorganisation oder zum/zur Wirtschaftsfachwirt/-in oder zum/zur Industriefachwirt/-in weiterbilden.

Fachkaufmann/-frau

Als Fachkaufmann/-frau wirst du in einem speziellen Bereich tätig, wie zum Beispiel im Personalwesen. Eine Weiterbildung zum/zur Personalfachkaufmann/-frau ermöglicht es dir, tiefer in die Materie einzutauchen und dich auf spezifische Aufgaben und Herausforderungen vorzubereiten.

Betriebswirt/-in

Die Weiterbildung zum Betriebswirt/-in (IHK) bietet dir eine umfassende kaufmännische Qualifikation mit einem breiten Spektrum an Einsatzmöglichkeiten. Hierbei erweiterst du deine Kenntnisse in Betriebswirtschaft, Recht, und Management und qualifizierst dich für leitende Positionen in verschiedenen Unternehmensbereichen. Als Betriebswirt/-in kannst du in Bereichen wie Marketing, Controlling, Personal oder auch Geschäftsführung tätig werden.

Voraussetzung für den Abschluss zum/zur Betriebswirt/-in ist allerdings der vorausgehende Abschluss zum/zur Fachwirt/-in bzw. Fachkaufmann/-frau.

Weiterbildung zum Fachwirt für Kaufleute im Büromanagement

Nachdem du deine Ausbildung abgeschlossen hast, befindest du dich auf Niveau 4 des Deutschen und Europäischen Qualifikationsrahmens (DQR/EQR). Aber hier muss nicht Schluss sein!

Wenn du dich zum/zur Fachwirt/-in weiterbildest, erreichst du das Niveau 6 und als Betriebswirt sogar das Niveau 7 des DQR/EQR. Interessant ist, dass diese Abschlüsse mit dem akademischen Bachelor bzw. Master vergleichbar sind. Nutze also die Chance und bring deine Karriere mit den passenden Weiterbildungen auf das nächste Level!

Dein Weg

Der Weg dorthin erfordert Engagement und Durchhaltevermögen, aber mit deiner bereits abgeschlossenen Ausbildung hast du eine solide Basis geschaffen. Informiere dich über unsere verschiedenen Angebote und Inhalte der Weiterbildungen, und wähle den Weg, der am besten zu deinen Interessen und Karrierezielen passt.

Dein Vorteil

Mit einer dieser Aufstiegsfortbildungen eröffnen sich dir neue Türen und du machst einen großen Schritt in Richtung Führungsposition. Du erhältst nicht nur eine tiefere Fachkenntnis, sondern entwickelst auch deine Fähigkeiten in der Mitarbeiterführung und im strategischen Management weiter. Zudem kann eine solche Qualifikation auch zu einer deutlichen Gehaltssteigerung führen und dir mehr Verantwortung und spannendere Projekte ermöglichen.

Weiterbildung zum Wirtschaftsfachwirt (IHK) für Kaufmann/-fau im Büromanagement

Die Weiterbildung zum/zur Wirtschaftsfachwirt/-in gilt als typische Aufstiegsfortbildung für Kaufleute für Bürokommunikation, da sie eine breite Palette an betriebswirtschaftlichen Kenntnissen und Fähigkeiten vermittelt, die in direkter Verlängerung und Vertiefung der in der Ausbildung erworbenen Kompetenzen stehen. Hier sind einige Gründe, warum diese Weiterbildung besonders passend und beliebt ist:

1. Breites betriebswirtschaftliches Wissen:

Der Wirtschaftsfachwirt bietet eine umfassende betriebswirtschaftliche Weiterbildung, die alle relevanten Bereiche des Unternehmens abdeckt, wie Marketing, Rechnungswesen, Personal und mehr. Kaufleute für Bürokommunikation haben bereits eine solide Grundlage in diesen Bereichen und können ihr Wissen durch die Weiterbildung vertiefen und erweitern.

2. Vielseitige Einsatzmöglichkeiten:

Mit dem Abschluss als Wirtschaftsfachwirt eröffnen sich vielfältige berufliche Perspektiven in unterschiedlichen Branchen und Abteilungen. Die erworbenen Kenntnisse sind branchenübergreifend anwendbar und erlauben es, in verschiedenen Unternehmensbereichen tätig zu werden.

3. Führungskompetenzen:

Die Weiterbildung zum Wirtschaftsfachwirt beinhaltet auch die Vermittlung von Führungskompetenzen. Kaufleute für Bürokommunikation, die in ihrer Karriere aufsteigen möchten, profitieren von diesen zusätzlichen Qualifikationen, um Leitungsaufgaben und Verantwortung in Teams oder Abteilungen zu übernehmen.

4. Projektmanagement:

Kaufleute für Bürokommunikation sind oft in organisatorische Abläufe und Projekte involviert. Der Wirtschaftsfachwirt legt einen Fokus auf Projektmanagement und ermöglicht es, Projekte effizienter zu planen, zu steuern und erfolgreich umzusetzen.

5. Anpassung an den Arbeitsmarkt:

Die Inhalte der Weiterbildung sind praxisorientiert und an den Anforderungen des Arbeitsmarktes ausgerichtet. Das macht Wirtschaftsfachwirte zu gefragten Fachkräften, die Unternehmen mit ihrem breiten und anwendbaren Wissen unterstützen können.

6. Brücke zum Studium:

Nicht zuletzt bietet der Abschluss als Wirtschaftsfachwirt auch eine hervorragende Grundlage für ein anschließendes Studium im Bereich Betriebswirtschaft oder einem verwandten Fach, da er oft als Zulassungsvoraussetzung anerkannt wird.

Insgesamt ergänzt die Weiterbildung zum Wirtschaftsfachwirt die Fähigkeiten von Kaufleuten für Bürokommunikation optimal und bietet eine logische Fortsetzung für die berufliche Entwicklung. Mit diesem Abschluss stärkst du deine Position auf dem Arbeitsmarkt und eröffnest dir neue Karrierewege.

Der Beruf Kaufmann/-frau für Büromanagement kann dich mit den richtigen Weiterbildungen bis an die Spitze bringen.

Nach deiner dualen Ausbildung stehen dir alle Türen offen, um in der strukturierten Welt des Büromanagements aufzusteigen und von zahlreichen beruflichen Vorteilen zu profitieren. Doch welche Weiterbildung passt am besten zu diesem Beruf? Und wie entwickelt sich das Gehalt vom Auszubildenden bis hin zum Fach- oder Betriebswirt?

Hier bekommst du einen Einblick in deinen möglichen Aufstieg in der deutschen Wirtschaft.