Magazin

Weiterbildung als Fachkraft Metalltechnik Karriere & Aufstiegschancen

Als Fachkraft für Metalltechnik beginnst du deine Karriere mit einer fundierten Ausbildung, die dir vielfältige Wege in der Metallindustrie eröffnet. Welche Möglichkeiten der Fortbildung und Karriere gibt es?

Diese Branche zeichnet sich durch attraktive Gehälter und hohe Job-Sicherheit aus, selbst in herausfordernden Zeiten wie der Coronapandemie.

Die zweijährige Ausbildung bietet dir nicht nur grundlegendes Wissen und Fähigkeiten in der Metallverarbeitung, sondern auch die Flexibilität, mit verschiedenen Fachrichtungen in den Beruf einzusteigen. Doch welche Möglichkeiten der Weiterbildung gibt es, und wie kannst du deine Karriere als Fachkraft für Metalltechnik weiterentwickeln?

Fachkraft für Metalltechnik Weiterbildung für Profis der Metallbearbeitung

Neben deiner Grundausbildung stehen dir insbesondere folgende Spezialisierungen offen: Montagetechnik, Konstruktionstechnik und Zerspanungstechnik. Jede dieser Spezialisierungen bietet dir die Möglichkeit, deine Fähigkeiten zu vertiefen und dich auf anspruchsvollere Aufgaben vorzubereiten.

In der Montagetechnik konzentrierst du dich auf das Zusammenbauen von Bauteilen und Maschinen, in der Konstruktionstechnik auf die Erstellung maßgeschneiderter Metallkonstruktionen und in der Zerspanungstechnik auf die präzise Fertigung von Bauteilen durch Materialabtragung.

Diese Spezialisierungen sind nicht nur für deine persönliche und fachliche Entwicklung wichtig, sondern auch für deine Karrierechancen und Gehaltsaussichten. Weiterbildungen wie zum Industriemeister Metall, Technischen Fachwirt oder Techniker können zusätzliche Karrierewege eröffnen und dich für Führungspositionen qualifizieren.

Die Ausbildung zur Fachkraft für Metalltechnik bietet einen soliden Einstieg in eine Branche mit stabilen Beschäftigungsaussichten und guten Gehaltsmöglichkeiten. Durch Weiterbildungen und Spezialisierungen kannst du deine Karrierechancen erheblich verbessern und in verschiedene Richtungen lenken, sei es in Führungspositionen oder in spezialisierte technische Bereiche. Egal, ob du dich für eine Aufstiegsfortbildung, eine technische Spezialisierung oder ein Studium entscheidest, die Metallbranche bietet vielfältige Wege, um deine beruflichen Ziele zu erreichen.

Aufgaben Fachkraft für Metalltechnik

Deine Aufgaben als Fachkraft für Metalltechnik variieren je nach gewählter Spezialisierung. Generell umfassen sie das Bearbeiten von Metall, das Zusammenbauen von Bauteilen und Maschinen sowie die Wartung und Instandhaltung von Metallkonstruktionen.

Du arbeitest nach technischen Zeichnungen und Plänen und stellst sicher, dass die gefertigten Teile den Qualitätsstandards entsprechen. Je nach Weiterbildung und Spezialisierung können auch die Überwachung von Fertigungsprozessen und die Anleitung von Mitarbeitern zu deinen Aufgaben gehören.

Arbeitsorte und Branchen Fachkraft für Metalltechnik

Als Fachkraft für Metalltechnik findest du Beschäftigungsmöglichkeiten sowohl in der Industrie als auch im Handwerk.

In der Industrie arbeitest du häufig in großen Produktionshallen und bist Teil von großangelegten Fertigungsprozessen, während du im Handwerk oft in kleineren Werkstätten tätig bist und eine größere Bandbreite an Aufgaben übernimmst. Zu den Branchen, in denen du arbeiten kannst, gehören der Maschinen- und Anlagenbau, die Automobilindustrie, die Luft- und Raumfahrttechnik sowie der Schiffbau. Die Wahl deines Arbeitsortes und deiner Branche hängt von deiner Spezialisierung, deinen Interessen und der absolvierten Weiterbildung ab.

Gehalt der Fachkraft für Metalltechnik während und nach Ausbildung

Fachrichtung Gehalt Ausbildung* Gehalt Facharbeiter*
Fachkraft für Metalltechnik - Montagetechnik 1.032 Euro - 1.187 Euro Median: 3.446 Euro
Fachkraft für Metalltechnik - Konstruktionstechnik 1.032 Euro - 1.187 Euro (im Handwerk auch weniger) Median: 3.274 Euro
Fachkraft für Metalltechnik - Zerspanungstechnik 1.032 Euro - 1.187 Euro Median: 3.764 Euro

Quelle: https://web.arbeitsagentur.de/entgeltatlas - zuletzt abgerufen am 24.11.2023

* Der Gehaltsvergleich dient der Übersicht. Daten zu Gehältern orientieren sich an Anforderungsniveaus in bestimmten Tätigkeitsbereichen. Ein Anspruch lässt sich nicht aus den Angaben ableiten. Gehaltsunterschiede ergeben sich aus unternehmensabhängigen Faktoren, individuellen- und Standortfaktoren.

Weiterbildungsoptionen im Metallbereich: Industriemeister Metall IHK und Technischer Fachwirt IHK

Für Fachkräfte in der Metalltechnik, die ihre Karriere weiter vorantreiben möchten, bieten sich verschiedene Aufstiegsfortbildungen an. Zwei beliebte Optionen auf Level 6 des Deutschen Qualifikationsrahmens (DQR) sind der Industriemeister Metall IHK und der Technische Fachwirt IHK. Beide Qualifikationen eröffnen neue berufliche Perspektiven und Führungsmöglichkeiten, unterscheiden sich jedoch in ihren Schwerpunkten und Zielsetzungen. Darüber hinaus stellt der Technische Betriebswirt IHK auf Level 7 DQR eine weitere Stufe der beruflichen Weiterentwicklung dar.

Industriemeister Metall IHK (Level 6 DQR)

Die Weiterbildung zum Industriemeister Metall IHK konzentriert sich auf die Vertiefung fachspezifischer Kenntnisse im Bereich der Metallverarbeitung und auf die Entwicklung von Führungskompetenzen. Als Industriemeister Metall übernimmst du Verantwortung für Teams und Produktionsprozesse, optimierst Fertigungsabläufe und stellst die Einhaltung von Qualitätsstandards sicher.

Inhalte der Weiterbildung umfassen unter anderem:

  • Technologien der Metallbearbeitung und -verarbeitung
  • Betriebswirtschaftliche Prozesse in der Produktion
  • Personalführung und -entwicklung
  • Projektmanagement und Prozessoptimierung
  • Arbeitssicherheit und Umweltschutz

Diese Qualifikation richtet sich an Fachkräfte, die eine leitende Position in der Produktion oder im technischen Bereich anstreben und sich intensiv mit den spezifischen Herausforderungen in der Metallverarbeitung auseinandersetzen möchten.

Technischer Fachwirt IHK (Level 6 DQR)

Der Technische Fachwirt IHK hingegen bietet eine Kombination aus technischem und kaufmännischem Wissen. Diese Qualifikation ist ideal für Fachkräfte, die sowohl in technischen als auch in betriebswirtschaftlichen Bereichen kompetent sein möchten. Als Technischer Fachwirt bist du in der Lage, Schnittstellenfunktionen zwischen Technik und Management zu übernehmen und somit eine Brücke zwischen diesen beiden Bereichen zu schlagen.

Zu den Inhalten der Weiterbildung gehören:

  • Grundlagen der Betriebswirtschaft und des Rechnungswesens
  • Projektmanagement und qualitätsorientierte Prozessgestaltung
  • Technische Kommunikation und Dokumentation
  • Fertigungstechnik und Materialwirtschaft
  • Marketing und Vertrieb

Diese Fortbildung eignet sich besonders für diejenigen, die in Bereichen wie Produktmanagement, technischer Vertrieb oder als Schnittstelle zwischen technischer Entwicklung und kaufmännischer Leitung tätig sein möchten.

Weiterbildungsoptionen im Metallbereich: Technischer Betriebswirt IHK

Technischer Betriebswirt IHK (Level 7 DQR)

Für Fachkräfte, die ihre Qualifikationen noch weiter ausbauen möchten, bietet sich der Technische Betriebswirt IHK an. Diese Weiterbildung, angesiedelt auf Level 7 des DQR, richtet sich an Personen, die bereits über fundierte technische und kaufmännische Kenntnisse verfügen und sich auf das Management und die strategische Unternehmensführung spezialisieren möchten.

Inhalte dieser Weiterbildung sind unter anderem:

  • Strategisches Management und Unternehmensführung
  • Finanzmanagement und Controlling
  • Marketingmanagement
  • Innovationsmanagement
  • Projekt- und Qualitätsmanagement

Als Technischer Betriebswirt IHK übernimmst du Führungsaufgaben, triffst strategische Entscheidungen und bist in der Lage, komplexe Projekte und Prozesse im Unternehmen zu steuern. Diese Qualifikation öffnet Türen zu höheren Managementebenen und bietet exzellente Karrierechancen in der Industrie.

Karriereperspektiven und Gehaltsentwicklung der Fachkraft für Metalltechnik

Die Weiterbildung zum Industriemeister Metall IHK und zum Technischen Fachwirt IHK bieten Fachkräften im Metallbereich hervorragende Möglichkeiten, ihre Karriere voranzutreiben und sich auf Führungspositionen vorzubereiten. Während der Industriemeister Metall stärker auf die technische Führung und Produktion fokussiert ist, bietet der Technische Fachwirt eine umfassende Schnittstellenkompetenz zwischen Technik und Betriebswirtschaft. Für diejenigen, die ihre Fähigkeiten auf eine noch höhere Ebene bringen möchten, stellt der Technische Betriebswirt IHK eine attraktive Option dar, um in strategische Managementrollen aufzusteigen.

Gehalt als Industriemeister Metall (IHK): Median: 5.630 Euro

Gehalt als Technischer Fachwirt (IHK): Median: 5.221 Euro

Gehalt als Technischer Betriebswirt (IHK): Median: ab 5.221 Euro

Quelle: https://web.arbeitsagentur.de/entgeltatlas - zuletzt abgerufen am 24.11.2023

* Der Gehaltsvergleich dient der Übersicht. Daten zu Gehältern orientieren sich an Anforderungsniveaus in bestimmten Tätigkeitsbereichen. Ein Anspruch lässt sich nicht aus den Angaben ableiten. Gehaltsunterschiede ergeben sich aus unternehmensabhängigen Faktoren, individuellen- und Standortfaktoren.

  • Mehr erfahren!
    Unsere Lehrgangsbeschreibung für deine Aufstiegsfortbildung.

    Industriemeister Metall (IHK)

    Unsere Lehrgangsbeschreibung für deine Aufstiegsfortbildung.

    Mehr erfahren!